top of page

Datenschutz

Deine Daten sind bei uns sicher. Wir werden sie sorgsam und ordnungsgemäß verwenden. Wenn du unsere Website besuchst, mit uns chattest oder telefonierst, um ein Gespräch mit einem Coach zu führen oder dich bei uns um eine Stelle bewirbst, gibst du personenbezogene Daten an uns weiter. Wir verwenden sie, um dir den bestmöglichen Service zu bieten. Es ist uns wichtig, dass du weißt, was mit deinen Daten geschieht. Das liegt an der Tatsache, dass wir sie mit größter Sorgfalt behandeln.

Wenn du Fragen hast, kannst du uns gerne eine E-Mail an empfang@psycolife.de senden. Die Version wurden am 04.03.2023 geschrieben.

 

Wer ist für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten verantwortlich?

PsyCo.Life, Steffi Heinemann, Sandra Brandt und Anke Schuppan, Sitz Friedhofsweg 18, 39218 Schönebeck sind für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten verantwortlich.

Worauf bezieht sich diese Datenschutzrichtlinie?

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Produkte und Dienstleistungen, die von PsyCo.Life angeboten werden, und deckt die Verarbeitung personenbezogener Daten von jedem, der mit uns in irgendeiner Weise interagiert, ab. Nutzer unserer Dienste, Besucher der Website, Bewerber und alle anderen Personen, die mit uns in Kontakt treten oder deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, mit Ausnahme der Mitarbeiter von PsyCo.Life.

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf dich als Person zurückgeführt werden können. Die grundlegendsten personenbezogenen Daten sind dein Name, deine Telefonnummer, deine Anschrift und/oder deine E-Mail-Adresse. Darüber hinaus handelt es sich um alle anderen Daten, die du uns mitteilst, die zu dir zurückverfolgt werden können und für den Kontakt mit PsyCo.Life relevant sind. Zum Beispiel deine Bitte um Hilfe, Informationen über deine persönliche Situation oder die Ergebnisse deines Gesundheitschecks. Darüber hinaus können z. B. auch deine IP-Adresse und dein Surfverhalten als personenbezogene Daten betrachtet werden.

 

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Bei PsyCo.Life verarbeiten wir verschiedene personenbezogene Daten zu unterschiedlichen Zwecken, wobei wir die folgenden Daten über dich verarbeiten können:

  • Vor- und Nachname

  • E-Mail-Adresse

  • Telefonnummer

  • Adresse und Wohnort

  • Informationen über deine persönliche Situation und Gesundheit, einschließlich deiner Bitte um Hilfe

  • Ergebnisse deines Gesundheitschecks

  • Alle anderen personenbezogenen Daten, die du uns mitteilst

Zu welchem Zweck und auf welcher Grundlage verarbeiten wir deine personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten die oben genannten Daten zum Zweck der Ausführung der Vereinbarung zwischen dir und PsyCo.Life. Darunter verstehen wir die Vereinbarung, unter der PsyCo.Life seine Dienste für dich anbietet. Diese Vereinbarung kommt zustande, wenn du uns eine Frage zur Hilfestellung stellst oder einen Termin mit uns per Chat, Telefon oder Videoanruf vereinbarst und du unseren Bedingungen zustimmst.

Die Grundlage für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten ist, dass die Verarbeitung für die Erfüllung des Vertrags zwischen dir und PsyCo.Life notwendig ist (gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der General Data Protection Regulation „GDPR“). Soweit es sich um besondere personenbezogene Daten, wie z.B. Gesundheitsdaten, handelt, werden diese nur verarbeitet, wenn du deine ausdrückliche Einwilligung gegeben hast. Die Grundlage für die Verarbeitung ist in diesem Fall deine Einwilligung (gemäß Artikel 9 Absatz 2 GDPR).

Darüber hinaus können wir deine Kontaktdaten verarbeiten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Informationen zukommen zu lassen, wenn du deine Zustimmung gegeben hast. Die Grundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist, dass wir von dir eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erhalten haben (gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a GDPR). Du kannst dich jederzeit über den Link „Abmelden“ unten in unseren E-Mail-Newslettern abmelden.

Wir verarbeiten die Daten aus unserem Coaching und dessen Ergebnisse auch, um die Wirksamkeit unseres Coachings zu erforschen, das Coaching zu verbessern und um Reports (die nicht auf eine natürliche Person zurückgeführt werden können) für den Arbeitgeber zu erstellen. Wir werden diese Daten pseudonymisieren oder, wenn möglich, anonymisieren. Soweit es sich um die Verarbeitung von Gesundheitsdaten handelt, werden diese nur verarbeitet, wenn du ausdrücklich eingewilligt hast (gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a GDPR).

 

Wir führen auch Benutzerstatistiken über unsere Website, wie z.B. die Anzahl der Besucher, die Dauer des Besuchs, welche Teile der Website angesehen werden und welche Klicks getätigt werden. Dabei handelt es sich immer um allgemeine Berichte, die nicht auf dich als individuellen Besucher zurückgeführt werden können. Soweit es sich um die Verarbeitung personenbezogener Daten handelt, haben wir daran ein berechtigtes Interesse (gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der GDPR). Dadurch können wir unsere Website optimieren und ihre Benutzerfreundlichkeit erhöhen.

Wie erhalten wir deine personenbezogenen Daten?

Bei PsyCo.Life verarbeiten wir personenbezogene Daten, die auf verschiedenen Wegen zu uns gelangen. Dies kann geschehen durch:

 

  • Dich selbst – in einem Gespräch, einer Sitzung oder am Telefon gibst du personenbezogene Daten an uns weiter, z. B. deine Kontaktdaten, Informationen über deine Gesundheit oder andere persönliche Daten.

  • Während einer Online-Konsultation oder über E-Mail, Chat oder Webformulare auf der Website teilst du uns personenbezogene Daten mit, z. B. deine Kontaktangaben, Informationen über deinen Gesundheitszustand oder andere personenbezogene Daten.

  • Wir erhalten Informationen während deines Besuchs auf der PsyCo.Life-Website. Solche Informationen können deine Surfgewohnheiten umfassen, einschließlich Daten über deinen ersten, vorherigen und aktuellen Besuch, welche Seiten du ansiehst, wie du durch die Website navigierst und welche Bereiche du anklickst.

 

Wie schützen wir deine personenbezogenen Daten?

PsyCo.Life ergreift viele Maßnahmen zum Schutz deiner personenbezogenen Daten, sowohl technisch als auch organisatorisch. Wir sind stets aufmerksam, damit deine Daten mit Sorgfalt verarbeitet werden. Wir tun dies durch:

  • Geeignete Maßnahmen, die deine personenbezogenen Daten in Anbetracht der möglichen Risiken sicher sind.

  • Sicherstellen, dass die PsyCo.Life-Mitarbeiter_innen, die Zugang zu deinen personenbezogenen Daten haben, die Vertraulichkeit wahren. Alle Coaches unterliegen einer strengen Schweigepflicht. Alle PsyCo.Life-Mitarbeiter_innen sind vertraglich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

  • Einrichtung von Benutzernamen und Passwörtern für alle unsere Systeme. Gemeinsam mit erfahrenen Fachleuten testen wir diese Systeme regelmäßig auf ihre Funktionalität und Robustheit.

  • Anonymisierung oder Pseudonymisierung deiner personenbezogenen Daten, wo immer dies möglich ist, um deine Privatsphäre im Falle möglicher Notfälle zu schützen.

 

Mit wem werden deine Daten geteilt?

PsyCo.Life kann personenbezogene Daten mit den folgenden Parteien teilen:

  • An dich als Benutzer

  • Mitarbeiter_innen von PsyCo.Life, die direkt mit der Betreuung von dir als Nutzer befasst sind, aber nur insoweit, als die Daten für die Durchführung ihrer Arbeit notwendig sind.

  • Mitarbeiter von PsyCo.Life, die an der Verwaltung und Forschung zur Verbesserung unserer Dienstleistungen beteiligt sind. Diese Mitarbeiter haben nur Zugang zu personenbezogenen Daten, die anonym oder pseudonym sind.

  • Darüber hinaus können wir andere Dienstleister („Auftragsverarbeiter“) mit der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten beauftragen. In diesen Fällen werden sie nur gemäß den Anweisungen und Richtlinien von PsyCo.Life arbeiten. Mit diesen Verarbeitern haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, der den Anforderungen des AVG entspricht. Eine Übersicht über die Prozessoren ist nachstehend zu finden:

  • Buchung von Terminen und Videoanrufen

  • LiveChat (wenn ohne Termin gechattet wird)

  • Google (für die Analyse von Website-Besuchen und E-Mail-Kontakt)

  • Im direkten telefonischen Kontakt über die Website

 

Deine personenbezogenen Daten werden nur dann an andere Parteien weitergegeben, wenn es dafür eine Grundlage gibt. Wir geben deine personenbezogenen Daten niemals an deinen Arbeitgeber weiter, es sei denn, du hast uns die Erlaubnis dazu gegeben. Wir geben deine Daten auch nie an Dritte zu kommerziellen Zwecken weiter, ohne dich vorher um Erlaubnis zu fragen. In diesem Fall werden nur die notwendigen Kontaktdaten weitergegeben.

Wir empfehlen dir, auch die Datenschutzrichtlinien der oben genannten Parteien zu lesen.

 

Wo werden deine Daten gespeichert?

Wir speichern deine Daten auf Servern, die sich in der Europäischen Union befinden. Grundsätzlich übermitteln wir keine personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der EU. Sollte dies dennoch erforderlich sein, z.B. weil sich ein externer Dienstleister außerhalb der EU befindet, werden wir alle geeigneten Maßnahmen ergreifen, um den Schutz deiner Daten in Übereinstimmung mit den von der Europäischen Kommission aufgestellten Bestimmungen und im Einklang mit dem AVG bestmöglich zu gewährleisten.

 

Wie lange werden deine Daten aufbewahrt?

Wir möchten dich gerne kennen lernen, aber wir speichern deine personenbezogenen Daten nicht länger als nötig. Dabei berücksichtigen wir die folgenden Aufbewahrungsfristen:

  • Daten über deine persönliche Situation und Gesundheit bewahren wir für drei Jahre auf, nachdem du aufgehört hast, die Dienste von PsyCo.Life zu nutzen.

  • Persönliche und Chat-Daten, die während der Online-Sitzungen ausgetauscht werden nur für die Dauer der Dienstleistungen von PsyCo.Life aufbewahrt.

  • Finanzielle und administrative Daten bewahren wir 10 Jahre lang nach der Erfassung der Daten auf.

  • Daten von Angestellten und Freiberuflern, mit Ausnahme von (finanziellen) Verwaltungsdaten, werden zwhn Jahre nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis oder nach Beendigung des Arbeitsvertrags aufbewahrt. Eine Kopie deines Reisepasses wird fünf Jahre aufbewahrt, andere Daten aus deiner Personalakte werden zwei Jahre lang aufbewahrt.

  • Daten von Stellenbewerbern werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens höchstens ein Jahr lang aufbewahrt, es sei denn, du erteilst uns die Erlaubnis, sie nach diesem Jahr länger aufzubewahren.

  • Daten von Besuchern der Website werden zwei Jahre lang nach dem letzten Besuch der Website aufbewahrt, es sei denn, es wird früher widersprochen. In diesem Fall werden wir diese Daten vernichten.

 

Was gilt für Cookies und andere Technologien auf der Website?

Wir sind vor allem eine Plattform für mentales Wohlbefinden und Resilienz Training. Wir nutzen unsere Website insbesondere, um Informationen weiterzugeben und dich als (zukünftigen) Benutzer zu erreichen.

Auf unserer Website verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien. Wir verwenden automatisch erfasste Informationen und andere auf der Website gesammelte Informationen, um:

(i) unsere Dienste zu personalisieren, z. B. Informationen zu speichern, damit du sie während eines Besuchs oder bei späteren Besuchen nicht erneut eingeben musst;

(ii) maßgeschneiderte Inhalte und Informationen bereitzustellen;

(iii) die Wirksamkeit unserer Dienste zu überwachen und zu analysieren;

(iv) Gesamtstatistiken über die Nutzung der Website zu überwachen, z. B. die Gesamtzahl der Besucher und der aufgerufenen Seiten. Wenn du unsere Website zum ersten Mal besuchst, bitten wir dich um deine Erlaubnis, verschiedene Cookies zu setzen. Du kannst deine Wahl jederzeit über „Cookies-Einstellungen“ in der Fußzeile der Website ändern oder widerrufen.

 

Wie kannst du deine personenbezogenen Daten einsehen, ändern oder löschen?

Wenn du Fragen hast oder wissen möchtest, welche personenbezogenen Daten wir über dich gespeichert haben, kannst du dich jederzeit an uns wenden: empfang@psycolife.de

 

Du kannst unter anderem:

  • auf die genauen personenbezogenen Daten zugreifen, die wir über dich gespeichert haben, und eine Erklärung erhalten, was wir damit machen;

  • das Recht ausüben, Daten von uns zu erhalten, um sie zu übertragen (Datenübertragbarkeit);

  • Fehler berichtigen lassen;

  • überholte personenbezogene Daten löschen zu lassen;

  • die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen: und/oder einer bestimmten Verwendung personenbezogener Daten zu widersprechen.

 

Genauer gesagt: Dein Coach kann dir auf deinen Wunsch jederzeit die in deiner Akte enthaltenen Informationen zeigen. Dein Coach kann auch eine Kopie deiner Akte an dich weitergeben. Wenn du deine Akte einsehen oder eine Kopie von uns erhalten möchtest, sende deine Anfrage bitte per E-Mail an coaching@PsyCo.Life. Wenn du denkst, dass die personenbezogenen Daten in deiner Akte sachlich falsch sind, kannst du deinen Coach bitten, sie zu korrigieren.

 

Wenn du wünschst, dass deine personenbezogenen Daten vor Ablauf der von uns festgelegten Aufbewahrungsfrist gelöscht werden, kannst du uns auch eine Anfrage per E-Mail coaching@PsyCo.Life senden. In den meisten Fällen werden wir deinem Wunsch so schnell wie möglich nachkommen und deine personenbezogenen Daten löschen.

 

Recht auf Einreichung einer Beschwerde

Wenn du eine Beschwerde über die Art und Weise hast, wie wir deine personenbezogenen Daten verarbeiten, sende bitte eine E-Mail an coaching@PsyCo.Life oder besprich es direkt mit deinem Coach. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit dir und werden natürlich versuchen, alle Beschwerden zu deiner Zufriedenheit zu lösen. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einzureichen.

 

Noch Fragen?

Du kannst uns deine Frage per E-Mail an empfang@psycolife.de oder direkt an deine*n Coach*in stellen. Wir helfen dir gerne weiter, egal welche Frage du hast!

 

EU-Streitbeilegungs- und Verbraucherschlichtungsstelle:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (ODR) zur Verfügung. Für weitere Informationen zu dieser Plattform klicke hier: https://ec.europa.eu/consumers/odr/. PsyCo.Life ist nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Im Falle einer Streitigkeit kontaktiere bitte unser Team über: empfang@psycolife.dehing@PsyCo.Life.

bottom of page